Der FSLC ist ein Zusammenschluss aus Unternehmen, welche heute Linux/OpenSource im Unternehmen einsetzen oder einsetzen wollen und die eigenen Erfahrungen mit denen der Mitglieder austauschen.
Die Mehrheit der Teilnehmer stammt aus dem Finance-Sector in Deutschland. Der FSLC ist eine nicht kommerzielle, herstellerunabhängige Veranstaltung, welche halbjährig bei einem der Mitglieder durchgeführt wird.

Als Teilnehmer sind Unternehmen auch außerhalb des Financial-Services herzlich willkommen.

Die Ziele des FSLC sind:

  • Erfahrungen von Anwendern aus Erster Hand austauschen
  • Netzwerke knüpfen
  • Gemeinsam Themen bei Herstellern und OpenSource-Community treiben - die FSLC-Mitglieder treten hier gemeinsam auf um den Bedarf an bestimmten Entwicklungen zu untermauern
  • Gegenseitiger Erfahrungsaustausch rund um IT-Themen mit Linux/OpenSource Bezug
  • Gemeinschaftlich OpenSource-Strategien und Visionen Diskutieren und voran treiben

Einen PDF-Flyer über das FSLC können Sie hier herunterladen.

Themen des Arbeitskreises in der Vergangenheit waren:

  • Linux im Rechenzentrum
  • Management
  • Desktop
  • Monitoring
  • VoIP
  • Multimedia
  • juristische Fragen zu OpenSource

Die Organisation wird durchgeführt von Representanten von:
Allianz, GAD, SIZ, SUSE, RedHat, Stuttgarter-Versicherung

Schirmherr ist Herr Lutz Doblaski, ehemals Vorstand Württembergische Versicherunggruppe.

Teilnehmer sind zum Beispiel:
AAB, Allianz, AMB, AXA, DeBeKa, Deutsche Flugsicherung, Deutsche Börse, DeutscherRing, Fiducia, Finanz-IT, GAD, Schwäbisch Hall Kreditservice AG, MLP, Sparda-Bank und viele andere.

Die Teilnehmer sind von Techniker bis IT-Leiter vertreten und haben einen technischen Background bzw. Interesse im Linux-Umfeld. Daher sind die Vorträge und Diskussionen des FSLC oftmals sehr detailliert.

Möchten Sie am FSLC teilnehmen? Senden Sie eine E-Mail an unser ORGA-Team unter fslc-org@gad.de

Copyright FSLC | Impressum | FSLC-Logo | Kontakt
Sie sind seit dem 16.11.2016 der 152.te Besucher.